Online Gottesdienst Kirchgemeinde Thunstetten

Wir feiern trotz Corona miteinander Gottesdienst. Vielleicht zeitversetzt, vielleicht individueller aber wir sind alle verbunden durch Jesus Christus. Vom Sonntag um 9:30 Uhr bis am Samstag 18 Uhr ist der aktuelle Gottesdienst online.

Hier finden Sie die nicht-interaktive Audioversion mit allen Audiodateien am Stück.


Online-Pfingstgottesdienst vom 31. Mai 2020

Pfarrerin Tatjana Carpino Satz

Musik: Elisabeth Profos (Orgel, Querflöte), Martina Genge (Violine)

 

 


Eingangsspiel

Musik: Zwei Choralvorspiele zu "O Heiliger Geist"

Komponist: Max Drischner (1891-1971) und Georg Friedrich Kauffmann (1679-1735)


Begrüssung


Dankgebet

 


Loblied

Wind kannst Du nicht sehen (Lied RG 516,1-5)

(Mit Vorspiel)

1.

Wind kannst du nicht sehen,/ ihn spürt nur das Ohr/

flüstern oder brausen wie ein mächt’ger Chor.

2.

Geist kannst du nicht sehen;/ doch hör, wie er spricht/

tief im Herzen Worte voller Trost und Licht.

3.

Wind kannst du nicht sehen,/ aber, was er tut:/

Felder wogen, Wellen wandern in der Flut.

4.

Geist kannst du nicht sehen;/ doch, wo er will sein,/

weicht die Angst und strömt die Freude mächtig ein.

5.

Hergesandt aus Welten,/ die noch niemand sah,/

kommt der Geist zu uns, und Gott ist selber da.

 

Text: Markus Jenny 1983/1991 nach dem schwedischen «Vinden ser vi inte» von Anders Frostenson 1958/1973; Melodie: Erhard Wikfeldt 1958; Satz: Orlando De Martin 1993; Rechte: Christophorus im Herder Verlag, Freiburg i.Br. (T); Föreningen Inga & Erhard Wikfeldt minne, S-Stockholm (M); Verein für die Herausgabe des Katholischen Kirchengesangbuches der Schweiz, Zug


Drei kurze Lesungen

Genesis 1,1-3 (Althebräisch-Deutsch)

Weisheit 1,5 (Luther 2017)

Mat 12,31-32 (Zürcher Bibel 2007)

 

Pfingstgeschichte

Apg 2,1-13 (Zürcher Bibel 2007)

 


Predigt


Zwischenspiel

Musik: Drei ungarische Duos (Querflöte und Violine)

Komponist: Jànos Tamàs

 


Lied

O Heiliger Geist (Lied RG 506,1-5)

(Mit Vorspiel)

1.

O Heiliger Geist, o heiliger Gott,/ du Tröster wert in aller Not,/

du bist gesandt vom Himmelsthron,/ von Gott dem Vater und dem Sohn,/

o Heiliger Geist, o heiliger Gott.

2.

O Heiliger Geist, o heiliger Gott,/ gib uns die Lieb zu deinem Wort;/

zünd an in uns der Liebe Flamm,/ darnach zu lieben allesamt,/

o Heiliger Geist, o heiliger Gott.

3.

O Heiliger Geist, o heiliger Gott,/ mehr’ unsern Glauben immerfort./

An Christum niemand glauben kann,/ es sei denn durch dein Hilf getan,/

o Heiliger Geist, o heiliger Gott.

4.

O Heiliger Geist, o heiliger Gott,/ erleucht uns durch dein göttlich Wort./

Lehr uns den Vater kennen schon,/ dazu auch seinen lieben Sohn,/

o Heiliger Geist, o heiliger Gott.

5.

O Heiliger Geist, o heiliger Gott,/ verlass uns nicht in Not und Tod./

Wir sagen dir Lob, Ehr und Dank,/ allzeit und unser Leben lang,/

o Heiliger Geist, o heiliger Gott.

Text: Altenburg 1651 (Johann Niedling?); Melodie: Köln 1623 / Samuel Scheidt 1650; Satz: Bernhard Henking 1952; Rechte: Verein zur Herausgabe des Gesangbuches der Evangelisch-reformierten Kirchen der deutschsprachigen Schweiz, Zürich

 

 


Fürbittengebet

[Kurze Stille für Ihre persönlichen Anliegen]

 

Unser Vater im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein Reich komme

Dein Wille geschehe
Wie im Himmel
So auf Erden

Unser tägliches Brot gib uns heute
Und vergib uns unsere Schuld
Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

Und führe uns nicht in Versuchung
Sondern erlöse uns von dem Bösen
Denn dein ist das Reich
Und die Kraft
Und die Herrlichkeit in Ewigkeit

Amen

 


Schlusslied

Dass es auf der armen Erde (Lied RG 513,1-4)

(Mit Vorspiel)

1.

Dass es auf der armen Erde/ unter deiner Christenschar/

wieder einmal Pfingsten werde./ Herr, das mache gnädig wahr./

Fache neu der Liebe Flammen/ in den kalten Herzen an;/

füge, was entzweit, zusammen,/ dass man Eintracht sehen kann.

2.

Mache alle kranken Glieder/ rüstig, kräftig und gesund./

Lass die erste Liebe wieder/ einen unsern Christenbund,/

dass bald wieder uns der eine,/ grosse, heilge Gottesgeist/

sichtbar sei in der Gemeine,/ welche Christi Kirche heisst.

3.

O so send ihn uns hernieder,/ und als neuer Lebenssaft/

dringe er durch alle Glieder/ und belebe sie mit Kraft,/

treibe sie zu Geisteswerken,/ fache an der Liebe Glut,/

lehre treu aufs Wort uns merken,/ weck der ersten Zeugen Mut.

4.

Also lass des Geistes Wehen/ in der ganzen Christenheit,/

Jesus, heute neu erstehen;/ gib uns Glaubensfreudigkeit./

Dass in jeder Christgemeine,/ nah und fern, zu Berg und Tal,/

deines Geistes Macht erscheine,/ Pfingsten werde überall!

Text: Leonhard Meisser 1847; Melodie: Bamberg 1732 / Herrnhaag um 1735/1744 / Basel 1745; Satz: GB 1891

 


Segen

 


Ausgangsspiel

Musik: Largo und Allegro aus der Sonate op. 5, Nr. 15 (Orgel und Violine)

Komponist: Antonio Vivaldi (1678-1741)


Mitteilungen

Nächste Gottesdienste

Ab Sonntag, 7. Juni 2020, 9:30 Uhr finden Sie auf dieser Seite den nächsten und vorläufig letzten Online-Gottesdienst. Unsere Sozialdiakonin Cornelia Schrammel hat für Sie mit den Kindern vom KUW 6. Klasse einen besonderen Gottesdienst für gross und KLEIN gefilmt und zusammengeschnitten. Wir dürfen gespannt sein.

Am 14. Juni, 9:30 Uhr, im Kirchgemeindehaus Bützberg werde ich Sie gerne wieder persönlich begrüssen zu einem Gottesdienst mit Schutzkonzept. Für alle, die nicht kommen können, wird die Predigt aufgezeichnet, und wenn alles klappt, ab dem Sonntagnachmittag hier abrufbar sein.

Hinweis: Da Singen im Gottesdienst noch nicht möglich ist, finden Sie in unserem Archiv mit vergangenen Online-Gottesdiensten Lieder mitsamt dem Text dazu für das Singen zuhause.

 

Unsere Angebote und Aktionen

Gerne mache ich Sie auf unsere weiteren Angebote aufmerksam, die Sie auf unserer Webseite finden.

  • Nur Pfingstsonntag und Pfingstmontag: 7 Pfarrpersonen, die in Thunstetten waren, haben für Sie je einen Text zu Pfingsten geschrieben, den Sie auf dem "Pfingstweg" entdecken können.
  • In der Pfingstwoche bis Samstag, 6. Juni, lassen wir die Pfingstfahnen an der Kirche aussen hängen.
  • Sei es, um Hilfe zu bekommen, sei es um zu helfen oder um Gemeinschaft zu pflegen: "Mobile Boten" und "Aktion 7/7"

 


Pfingst-Kollekte

Lange konnten wir keine Kollekten mehr durchführen, doch nun gibt es eine Gelegenheit, mit wenig viel zu bewirken, wenn wir gemeinsam helfen. Interessierte können spenden an:

  Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

   Gesamtkirchliche Kollekten

   PC 31-702745-4

   IBAN CH39 0900 0000 3170 2745 4

   Vermerk: «Pfingstkollekte»

Die eingegangenen Spenden kommen vollumfänglich der Stiftung für kirchliche Liebestätigkeit zugute.

Der Synodalrat dankt herzlich für Ihren Beitrag.

Das PDF dazu mit noch mehr Informationen vom Synodalrat für Sie.


Dank

  • Dank sei allen, die an diesem Gottesdienst mitgewirkt haben und mitgefeiert haben, und ganz besonders Martina Genge und Elisabeth Profos für ihre musikalische Aufwertung des Gottesdienstes.
  • Ebenfalls möchte ich mich herzlich bei allen bedanken, die eine oder mehrere Pfingstfahnen gemacht haben! Ich habe mich an jeder Einzelnen sehr gefreut! Vielleicht wiederholen wir diese Aktion nächstes Jahr! Dann können alle, die auch im Sinn hatten mitzumachen - und alle anderen natürlich auch -, nächstes Jahr eine Fahne beisteuern. Das wäre schön.
  • Die Kirche ist tagsüber offen und wurde bis Ende Monat Mai von Regula Strasser dekoriert. Regula, herzlichen Dank für Deine wunderschönen Blumenkompositionen vom eigenen Garten und der fantasievollen Dekoration in der Kircheund und um sie herum.
  • Die Fotos entstanden in Thunstetten.

 

 

Wir hoffen, Ihnen mit dem Online-Gottesdienst zuhause das Feiern zu ermöglichen, auch wenn die Kirche zwar offen, aber leer bleibt. Die Zeit für Gottesdienste mit Schutzkonzept ist in die Nähe gerückt, siehe auch die Information vom Kirchgemeinderat hier.

 

Mit pfingstlichen Grüssen

Ihre Pfarrerin

Tatjana Carpino Satz



Am Sonntag, um 9:30 Uhr, wird jeweils der nächste Online-Gottesdienst an dieser Stelle aufgeschaltet. Der Online-Sonntagsgottesdienst bleibt knapp eine Woche online bis Samstag, 18 Uhr.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern und wir wünschen Ihnen Gottes Segen!