Osterfeiern

Dies waren unsere Angebote 2020 während des Corona-Lockdowns zur Kar- und Osterzeit.


Oster-Feuer dezentral

Was ist das?

Das Osterfeuer ist ein Brauch, der an das Licht Jesu Christi erinnern will. Weil er das Licht der Welt ist. Deshalb zünden wir im Dunkel der Nacht Lichter (Kerzen) an.

Wo fand es statt?

Wir feierten das Osterfeuer 2020 dezentral. Das heisst: Sie waren eingeladen, zuhause vor Ihrem Fenster eine Kerze anzuzünden. Dazu konnten Sie ein Gebet sprechen, z.B. das "Unser Vater".

Die vielen Flammen vereinten sich symbolisch zu einem einzigen Osterfeuer.

Wann?

Am Karsamstag und / oder am Ostersonntag 2020 am Abend, als es  dunkel wurde. Ebenfalls am frühen Ostermorgen.

Fotos...

Hier sehen Sie die Fotos vom Osterfeuer. Das Osterfeuer wurde am Ostermorgen um 6 Uhr von Bruno Kalt angezündet und dann von Alexander Satz gehütet. Mit dem Osterfeuer wurde dann die neue Osterkerze in schöner Stille zum ersten Mal angezündet. Am Abend brannte das Osterfeuer noch einmal von 20 Uhr an.

Das Pfarramt erhielt Fotos vom dezentralen Feuer zuhause Diese Fotos sehen Sie ebenfalls hier.


Andachtsweg zur Kar- & Osterzeit

Was war das?

An sieben "Posten" konnten Sie Andachten, Gedanken von Pfarrern und Pfarrerinnen* zur Karzeit und zu Ostern lesen. Für die Kinder gab es ebenfalls einen Posten. (*Für Sie haben geschrieben: Bärtschi, Calmonte, Carpino Satz, Sommer, Zahnd u.a.)

Wenn Sie Interesse haben an den Texten, dürfen Sie sich gerne beim Pfarramt melden.

Wo war das?

Um die Kirche Thunstetten herum und entlang der Fensterfront vom Kirchgemeindehaus Bützberg. In Bützberg und Thunstetten fanden Sie dieselben Texte. (Die Texte in Bützberg waren gut zugänglich für Menschen mit Geh-Hilfen.)

Wann?

Vom Gründonnerstag bis zum Ostermontag 2020.