Gottesdienste als Audioversion

Kleine Predigtreihe (3/3)

Originalaufzeichnung vom Gottesdienst vom 25. April 2021, 9:30 Uhr aus der Kirche Thunstetten.

Pfrn. Tatjana Carpino Satz

Musik: Jakob Kulke (Orgel)


Bild: "Transfiguration of Jesus" (Carl Heinrich Bloch, dänischer Maler, 1834-1890). Quelle: Wikipedia


Texte und Lieder

 


Begrüssung

Mit Eingangswort: Joh 6,68f.


Eingangslied

159,1-3 Liebster Jesu, wir sind hier

1. Liebster Jesu, wir sind hier,/ dich und dein Wort anzuhören;/ lenke Sinnen und Begier/ auf die süssen Himmelslehren,/ dass die Herzen von der Erden/ ganz zu dir gezogen werden.  

2. Unser Wissen und Verstand/ ist mit Finsternis verhüllet,/ wo der Geist, den du gesandt,/ nicht mit hellem Licht uns füllet./ Gutes Denken, Tun und Dichten/ musst du selbst in uns verrichten.  

3. O du Glanz der Herrlichkeit,/ Licht vom Licht, aus Gott geboren,/ mach uns allesamt bereit,/ öffne Herzen, Mund und Ohren./ Unser Bitten, Flehn und Singen/ lass, Herr Jesu, wohl gelingen.  

Text: Tobias Clausnitzer 1663; Melodie: Johann Rudolf Ahle 1664 / Wolfgang Carl Briegel 1687; Satz: nach Johann Rudolf Ahle 1664 und Georg Philipp Telemann 1730

 


Loblied

8 (D - F - D) Ich lobe meinen Gott / Je louerai l'Eternel

D: Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen,/ und ich will erzählen von all seinen Wundern und singen seinem Namen./ Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen,/ ich freue mich und bin fröhlich, Herr, in dir. Halleluja!  

F: Je louerai l’Eternel de tout mon cœur,/ Je raconterai toutes tes merveilles, je chanterai ton nom./ Je louerai l’Eternel de tout mon cœur,/ Je ferai de toi le sujet de ma joie. Alléluja!  

Text: nach Psalm 9,2.3 Gitta Leuschner 1980; ital. Fassung: Verena Meier 1986; Melodie: Claude Fraysse 1976; Satz: Alain Bergèse 1976; Rechte: Hänssler-Verlag, D-71087 Holzgerlingen (TMS); Verena Meier, Vernate (T it.)

 


Lesungen

Schriftlesung AT: 1. Könige 19,4-8

Predigttext NT: Matthäuse-Evangelium 17,1-13

 


Predigt

(Aufnahme ab 23:15 im Abspielfenster.)

Zitierte Bibelstellen:

- Exodus 3 (ich bin)

- Prediger/Kohelet 3 (Ewigkeit)

- Johannes 3 (Nikodemus: Wiedergeburt?)

 


Schlusslied

1. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns auf unsern Wegen./ Sei Quelle und Brot/ in Wüstennot,/ sei um uns mit deinem Segen./ Sei Quelle und Brot/ in Wüstennot,/ sei um uns mit deinem Segen.  

2. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns in allem Leiden./ Voll Wärme und Licht/ im Angesicht,/ sei nahe in schweren Zeiten./ Voll Wärme und Licht/ im Angesicht,/ sei nahe in schweren Zeiten.  

3. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns vor allem Bösen./ Sei Hilfe, sei Kraft,/ die Frieden schafft,/ sei in uns, uns zu erlösen./ Sei Hilfe, sei Kraft,/ die Frieden schafft,/ sei in uns, uns zu erlösen.  

4. Bewahre uns, Gott,/ behüte uns, Gott,/ sei mit uns durch deinen Segen./ Dein Heiliger Geist,/ der Leben verheisst,/ sei um uns auf unsern Wegen./ Dein Heiliger Geist,/ der Leben verheisst,/ sei um uns auf unsern Wegen.  

Text: Eugen Eckert (1985) 1987; Melodie: Anders Ruuth 1968 zu «La paz del Señor»; Satz: Urs Aeberhard 1998 (im 2. Teil nach Torsten Hampel 1984); Rechte: Strube Verlag GmbH, München-Berlin (T); Anders Ruuth, S-Uppsala (M); Gruppe Habakuk, Frankfurt, und Theologischer Verlag Zürich, Zürich (S)

 



Mitteilungen

Vielleicht tauchen bei Ihnen Fragen auf oder die Predigtreihe hat etwas angeregt? Am Freitag, 7. Mai 2021 laden Pfr. Peter Bärtschi und Pfrn. Tatjana Carpino Satz zum Austauschgespräch zu dieser Predigtreihe ein. Um 15:30 Uhr in der Kirche Thunstetten. Sie sind herzlich willkommen.

Gleich im Anschluss findet ein erstes Treffen für Trauernde statt mit Pfrn. Tatjana Carpino und Ruth Minder. Um 17 Uhr in der Kirche Thunstetten.

 

Dank

Ich danke meinem Kollegen Peter Bärtschi für seine Mitwirkung an der Predigtreihe und den kollegialen Austausch.

Ein herzlicher Dank geht auch an Jakob Kulke für seine Bereicherung des Gottesdienstes durch sein Spiel.

Dem Sigristen Arthur Schmid danke ich ebenfalls herzlich für seinen Sigristendienst, seiner Frau Bernadette für den Blumenschmuck.

Ihnen danke ich für das Interesse und für das Mitbeten, Mitsingen und Mitfeiern, da wir in der Verbindung zu Christus unabhängig von Raum und Zeit miteinander verbunden sind.

Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Woche!

Pfrn. Tatjana Carpino Satz